Vielen Dank.

Vielen Dank.

Es wartet heute mal wieder eine ganze Menge Arbeit auf mich. Verwaltungsgericht, Sozialgericht, Staatsanwaltschaft, Polizei, alle möchten Aussagen und schriftliche Stellungnahmen und so wird wohl mein heutiger Tag aussehen. Dennoch möchte ich mich an dieser Stelle bei einigen von euch bedanken.

Denn ohne die Hilfe aus dem Dorf hier und einiger kleiner, aber entscheidender Sachspenden, wäre so einiges nicht möglich gewesen. Da ich nicht wirklich weiß, ob ich eure Namen nennen darf, lasse ich sie an dieser Stelle erst einmal weg. Aber ich gehe davon aus, dass jeder von euch weiß, wer gemeint ist.

Zunächst einmal habe ich wieder ein bisschen Internet. Hier überhaupt gut funktionierendes Internet zu bekommen ist schon eine Mammutaufgabe an sich und ist bislang an dem sang und klanglosen Politikversagen gescheitert. Technisch gesehen, hätten wir bereits 2013 in der gesamten Region hier Breitbandinternet haben können, aber angebliche selbsternannte Experten, bei den Magistraten, verwarfen meine technisch ausgereiften und ländlich dutzendfach erprobten Ideen, als angeblich nicht durchführbar. Heute machen genau diese Leute im übrigen mit meinen Ideen ihr Geld, aber das ist jetzt eher unwichtig.

Vielen, vielen Dank auch für die technischen Sachspenden und Leihgaben. Wenn man hier schon nicht wegkommt, kann man sich so wenigstens ein wenig die Zeit vertreiben oder zum Beispiel so eine Webseite auf die Füße stellen. Und das führt mich zu den Spenden für diese Serveranlage, die ebenfalls sehr günstig bereit gestellt worden ist und sich durch Spenden finanziert. Das eröffnet mir die Möglichkeit, über dieses Behördenchaos hier zu berichten und ich hoffe das klappt auch noch weiterhin, zumindest eine Zeitlang.

Vielen herzlichen Dank, an all die Helfer und Helfershelfer. Wenn auch Du mich mit einer Sachspende unterstützen willst, z.B. Druckerpapier, Toner für einen Samsung CLP365 oder ähnliches, dann kontaktiere mich bitte über die Kontaktadresse im Impressum. Warum gerade Toner und Papier so wichtig sind? Nun, hier gehen Unmengen davon für Gerichtsschreiben, etc. drauf.

Ich würde ja am liebsten einfach einen Link zu meiner Clouddrive hier posten, wo die Dokumentenbackups liegen, damit ihr Eindruck davon bekommt wieviel hier in einer Woche an Post anliegt. Leider geht das aus datenschutzrechtlichen Gründen nicht. Aber ich kann soviel sagen: in den letzten 2 Jahren wurde hier Behörden-, Gerichts- und Sonstige Post mit einem Portowert von fast 900,- Euro versandt. Und das ist für eine Privatperson extrem heftig.

Vielen Dank, noch mal an dieser Stelle, für eure Unterstützung. Ihr seid einfach die Besten.

Kommentare sind geschlossen.