Schlagwort Jobcenter

Rechtshaarspaltereien

Das Verfahren L 6 AS 661/18 B ER ist abgeschlossen, aber dennoch ist eine weitere Klage vor dem Sozialgericht Kassel erforderlich. Nach einem Gespräch mit der zuständigen Sachbearbeiterin der Rechtsabteilung, wurde klar, das man am Verhandlungstisch leider überhaupt nichts klären kann oder will. Es wird weiterhin darauf bestanden, dass in Sachen Medikamentenbezuschussung nach § 21 SGB II, eine Klage vor dem SG Kassel erforderlich ist.

Weiterlesen

Der Anfang vom Ende

Dass man in der Schwalm die Dinge nicht unbedingt mit Vernunft, Sachverstand und Nachhaltigkeit regelt, zeigt sich sehr schnell, wenn man nur genauer hinsieht. Gerade die Straßenbauwut hat es dem Magistrat offenbar angetan. Für einen Westfalen, der es aus seiner Heimat gewohnt ist, dass aufgerissene Straßen auch irgendwann wieder zugemacht werden…

Weiterlesen

Klageschrift vom 31.08.2018

EILANTRAG
Sozialgericht Kassel
Ständeplatz 23
34114 Kassel

Datum: 31.08.2018

Sehr geehrte Damen und Herren,

hiermit beantrage ich,

Oliver Welter, […]

nachfolgend „Kläger“ genannt, gegen das

Jobcenter […]

nachfolgend „Beklagte“ genannt, eine

Einstweilige Anordnung im Eilverfahren, ohne vorherige mündliche Verhandlung

Weiterlesen

Klageschrift vom 22.06.2018

EILANTRAG VORAB PER TELEFAX! Postversand erfolgte am 23.06.2018.
Sozialgericht Kassel
Ständeplatz 23
34114 Kassel

Datum: 22.06.2018

Sehr geehrte Damen und Herren,

hiermit beantrage ich,

Oliver Welter, […]

nachfolgend „Kläger“ genannt, gegen das

Jobcenter […]

nachfolgend „Beklagte“ genannt, eine

Einstweilige Anordnung im Eilverfahren, ohne vorherige mündliche Verhandlung

Weiterlesen